Kleines Naturwunder - Alpenkrokusblüte

HochsiedelAlpe -Hündle Oberstaufen


Wenn hier bei uns am Bodensee die Krokuse schon längst verblüht sind, hält der Frühling in den Alpen Einzug. Wenn auf den Bergwiesen rund um die Hochsiedel Alpe der letzte Schnee am Schmelzen ist, naht das zarte Grün der aufbrechenden Knospen. Wenige Tage später zeigt sich der Krokusteppich dann in voller Blüte über eine riesige Fläche von 20 Hektar - ein kleines Wunder der Natur.

(Hier erfahren Sie den aktuellen Stand der Blüte)


Wanderung - Hochsiedelrunde:

ca.180min    ca. 330Höhenmeter

 

Abwechslungsreicher Wald- und Wiesenweg mit herrlichem Ausblick auf das Konstanzer Tal bis zum Alpsee.

Von der Talstation folgen wir westlich immer dem Fahrweg bergauf bis zur Bergstation. (Kann auch mit der Hündlebahn erfolgen)

Ab der Bergstation laufen wir auf einem gut ausgebauten Kiesweg in östlicher Richtung, an der Sennalpe vorbei bis zum nächsten Abzweig.

 

Hier gehen wir halbrechts auf den Hündlekopf und folgen weiter östlich dem Wiesenweg und später dem Kiesweg. An der Hochsiedelhütte vorbei gehen wir abwärts zum Berggasthof Schwändle (empfehlenswerte Einkehrmöglichkeit) und weiter bergab auf der Straße bis zum Sägewerk. Hier folgen wir links der Straße und später dem Kiesweg entlang der Konstanzer Aach zurück zur Hündlebahn.

 

Parkmöglichkeit und Ausgangspunkt:
Hündlebahn Talstation